Damit Werte bleiben.
Ein Immobilienleben lang. 

Professionelle Facility Service Dienstleistungen für die Wohnungswirtschaft sowie für Büro- und Gewerbeimmobilien in Hamburg und Norddeutschland.

FIABC Germany Official Selection - LeNa Rungehaus Hamburg

Mit 24 Service-Wohnanlagen und darin 2.300 Wohnungen beweist die SAGA GWG seit langem, wie ernst es ihr mit der Erstellung und Unterstützung quartierorientierter Wohn- und Versorgungskonzepte für ältere Menschen und und Menschen mit Behinderung ist. Das Thema Inklusion ist für die SAGA GWG offensichtlich ein wichtiger Motor bei der Entwicklung alternativer und zukunftssicherer Wohnkonzepte. Die Mieterinnen und Mieter sollen professionell und bedarfsgerecht unterstützt werden, damit sie ihr Leben eigenständig führen können. Selbst bei steigender Hilfe- und Pflegebedürftigkeit sollen sie in der eigenen Wohnung bzw. im vertrauten Umfeld bleiben können.

Wie sehr das Unternehmen es dabei versteht, neue Anlagen in vorhandene städtebauliche Strukturen einzubinden, hat es mit dem LeNa Rungehaus einmal mehr bewiesen. Hierbei steht "LeNa" für "Lebendige Nachbarschaft", ein Konzept, das im Februar 2014 zusammen mit der Evangelischen Stiftung Alsterdorf e. V. offiziell in Barmbek-Nord als Pilotprojekt vorgestellt wurde.

LeNa - Lebendige Nachbarschaft im Detail

Das Versorgungsgebiet rund um das Quartier Rungestieg in Barmbek-Nord umfasst ca. 500 SAGA GWG-Wohnungen. Seit 2011 wird hier umfangreich modernisiert, oftmals werden sogar Grundrisse geändert, um rund 270 Wohnungen den Bedürfnissen von Familien und jüngeren Menschen anzupassen. Im Zuge der umfangreichen Baumaßnahmen werden auch Dachgeschosse ausgebaut, Balkone erneuert und Innenhöfe neu gestaltet - ein ganzes Quartier wird für eine neue Generation zukunftsfähig gemacht. Dabei bleibt es bezahlbar: Gefördert durch die Investitions- und Förderbank Hamburg (IFB) entsteht zeitgemäßer Wohnraum mit einer Anfangsmiete von 5,70 Euro je qm netto kalt.

Ein Highlight dieser umfangreichen Auffrischungsmaßnahme für das Quartier ist ohne Frage das neue Rungehaus. Die Architektur zitiert die umliegende Gebäudestruktur aus den 1930er Jahren, ohne auf eigene Akzente zu verzichten. Besonders "Die neu geschaffenen, für Hamburg typischen roten Ziegelfassaden, die im Besonderen das Quartiersbild von Barmbek Nord prägen, setzen sich sehr positiv von der Ursprungsfassade ab.", soweit aus der Jury-Entscheidung des FIABC prix d´Excellence Germany, in deren "Official Selection, Sparte Top 20/Residential" das LeNa Rungehaus 2016 aufgenommen wurde.

Barrierefreiheit auf höchstem Niveau

Das wirklich besondere: Das Rungehaus bietet modernen barrierefreien Wohnraum für Senioren und Menschen mit Assistenzbedarf, insgesamt 49 Ein-Personen-Wohnungen sowie 24 Zwei-Personen-Wohnungen. Dabei setzt die SAGA Standards bei der Barrierefreiheit, die zum Teil über die Anforderungen nach DIN 18025-2 hinausgehen. Zudem werden acht Wohnungen und eine Gästewohnung mit einer erweiterten Elektro-Grundinstallation ausgestattet, um die individuelle Nachrüstung von Smart-Home-Technik zu ermöglichen. Die Nettokaltmiete liegt hier, gemäß der Förderrichtlinien, bei 5,80 Euro je qm netto kalt.

Durch die Tochtergesellschaft Alsterdorf Assistenz Ost der Stiftung Alsterdorf wird darüber hinaus ein Büro für Pflege- und Assistenzfragen vorgehalten, das im Bedarfsfall rund um die Uhr Unterstützung anbietet. Der RungeTreff rundet das vielfältige Angebot für die Menschen im Quartier als Treffpunkt und Begegnungsstätte ab. Hier können öffentliche Veranstaltungen stattfinden, gegenseitige Hilfe organisiert werden oder einfach vielfältige Freizeitangebote verwirklicht werden. Die große Küche und die begrünten Außenbereiche bieten hierfür Platz und einen ansprechenden Rahmen. 

Es geht der SAGA GWG um eine Stadtentwicklung mit möglichst vielen Akteuren und Partnerschaften mit Institutionen und Gemeinschaften im Quartier und um ein verbessertes Miteinander und um ein längeres Wohlfühlen in der bekannten Nachbarschaft. Die Hamburger Immobilien Wert GmbH finden dieses Projekt beispielhaft für Hamburg und sieht es als Vorbild für eine neue, ganzheitliche Stadtentwicklung, die auch auch weit über Hamburg hinaus Beachtung finden wird. Schon jetzt konnte es die Jury des FIABC prix d´Excellence Germany überzeugen und einen Platz in der offizielln Auswahl 2016 erreichen.

Die Hamburger Immobilien Wert GmbH, namentlich vertreten durch ihren Geschäftsführer Hans-Jürgen Gärtner, gratuliert der SAGA GWG Hamburg zu diesem Erfolg und Hamburg zu einem wirklich gelungenen Wohnprojekt.

Weitere Informationen finden Sie auf der SAGA GWG Website.

Photos: © Titelbild: H. Hass © Bilder 2 - 5 nachfolgend: DorfmüllerKlier

« zurück

Immer gut informiert sein? Abonnieren Sie unseren Newsletter!